A holt sensationell einen Punkt bei Sturm Graz

Sensationeller Punkt: Starke Abwehrleistung und erstes Tor von Hauhart sichern 1:1 bei Sturm Graz

Kleinmünchen kommt mit dem 1:1 bei Sturm Graz zu einem unerwarteten Unentschieden. „Ein hart erkämpfter Punkt“, so Trainer Gerald Reindl. Das erste Bundesliga-Tor von Johanna Hauhart, eine defensive Spielweise und ein mutiger personeller Schachzug sicherten ein 1:1, das selbst in Bestbesetzung eher überraschend gewesen wäre. 

Dabei fehlten Gurtner, Wenger, Mittermair und Kolb, weil sie beim U-17-Nationalteam im Einsatz sind und Knauseder wegen einer Verletzung. So musste nicht nur personell umgebaut, sondern auch die Spielanlage geändert werden. „Sturm hatte rund 80 Prozent Ballbesitz“, bestätigt Reindl. Fanden die Grazerinnen doch einen Weg durch die Linzer Defensive, parierte Torfrau Tamara Mitterbauer bei ihrem Bundesliga-Debüt stark. Nach einer halben Stunde musste jedoch Verteidigerin Nina Wasserbauer verletzt raus (und ins Spital). Es folgte eine ungewöhnliche Maßnahme: Stürmerin Lackner ging in die Abwehr, dafür spielte nun Johanna Hauhart in der Offensive. Mit Erfolg: Nur zwei Minuten nach dem 0:1 in Folge eines Freistoßes (48.) schloss die 15-jährige Hauhart einen Konter nach Assist von Anja Hoheneder zum 1:1 ab.  

SK Sturm Graz – Union Kleinmünchen 1:1 (0:0)

Samstag, 23. September 2017, Graz, 80 Zuseher, SR Michaela Fritz

Tore:
1:0 Nicole Dominique Gatternig (48.)
1:1 Johanna Hauhart (50.)

SK Sturm Graz: A. Kristler – N. Winter – I. Posch – E. Cancienne (62. M. Schmelzer), A. Malle – N. Gatternig, J. Mak – K. Naschenweng – Y. Weilharter – J. Kofler – J. Starchl (74. L. Lazarek); V. Gritzner, I. Hrnjkas, L. Boandl
Trainer: Christian Lang

Union Kleinmünchen: T. Mitterbauer, V. Hartl, K. Fellhofer (85. V. Strasser), S. Mair, N. Wasserbauer (30. J. Hauhart), A. Hoheneder (74. S. Meidl), L. Alzner, A. Zeilinger, S. Lackner, M. Mares, K. Meßthaler
Trainer: Gerald Reindl

Karten:
Gelb: Anna Malle (85., Foul) bzw. keine