A Team erringt ersten Sieg der Saison

Dank starker zweiter Hälfte wichtiger Sieg gegen Bergheim.

Mit einem 2:1 gegen Bergheim brachte Kleinmünchen die ersten drei Punkte dieser Bundesliga-Saison aufs Konto – nachdem Susanne Meidl beim Siegestor alles riskiert hatte. Vor allem dank einer starken zweiten Hälfte war der Sieg der Linzerinnen verdient. Zunächst konnte sich kein Team Vorteile erarbeiten; Lackner versuchte es aus spitzem Winkel für die Linzerinnen (10.), Wienerroither traf für das Team aus Salzburg den Pfosten (17.). Nach 31 Minuten zog Sarah Lackner aus 25 Metern  ab und traf zum 1:0, nach Wiederanpfiff glich Kastner nach einer Ecke für Bergheim aus (48.), direkt danach chippte Lackner einen Ball in den Lauf von Susanne Meidl. Diese spitzelte den Ball an der herauslaufenden Bergheim-Torhüterin Größinger vorbei und krachte dann heftig mit dieser zusammen. Meidl musste nach diesem Tor zum 2:1 (51.) minutenlang behandelt werden. In der Folge war Kleinmünchen obenauf, hatte noch einige Chancen zur Entscheidung – etwa durch Aurelia Zeilinger per Freistoß (62. an die Latte, 87. von Größinger pariert). Schlussendlich blieb es bei dem verdienten 2:1 Sieg.

Union Kleinmünchen – FC Bergheim 2:1 (1:0)

Sonntag, 09. September 2018, Linz, 100 Zuseher, SR Nansy Ahmed

Tore:
1:0 Sarah Lackner (32.)
1:1 Julia Kastner (47.)
2:1 Susanne Meidl (51.)

Union Kleinmünchen: T. Mitterbauer, C. Pesendorfer, K. Fellhofer, J. Hauhart (88. J. Rumetshofer), K. Rektenwald, S. Mair, S. Meidl (71. F. Pillinger), A. Zeilinger, S. Bauer (69. L. Elshani), S. Lackner, M. Mares; J. Forstner, V. Strasser
Trainer: Gerald Reindl

FC Bergheim: C. Grössinger, L. Lausenhammer (67. A. Goßner), J. Kastner, S. Schirmbrand (HZ. J. Kofler), A. Hengstl, M. Rheinfrank, S. Sturm, C. Rados, N. Bonnell, N. Wiener, K. Wienerroither; M. Fischer

Karten:
Gelb: keine bzw. Nadine Wiener (54., Foul), Anna-Sabrina Hengstl (87., Foul)