A Team spielt gegen Vorderland Unentschieden

2:2 gegen den Aufsteiger zum Saison-Auftakt

Union Kleinmünchen – FFC Vorderland 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 (5.) Mittermair, 1:1 (17.) Sperger, 2:1 (63.) Kolb, 2:2 (80.) Sánchez.

Das erste Spiel von Union Kleinmünchen in der neuen Bundesliga-Saison gegen Aufsteiger FFC Vorderland endete mit einem 2:2-Remis.

Kleinmünchen begann aggressiv, das frühe 1:0 durch Linda Mittermair (5.) war bereits die dritte gute Torchance. Die Gäste hatten zunächst große Probleme mit dem Tempo der Linzerinnen, kämpften sich aber ins Match und kamen durch Sarah Sperger zum 1:1-Ausgleich (17.). Beide Teams kamen in der Folge zu guten Möglichkeiten, keine Mannschaft konnte sich entscheidende Vorteile erarbeiten – bis Lisa Kolb in der 63. Minute eine Kombination über Lackner und Mittermair zum 2:1 abschloss. Wenig später hatte Kolb die Entscheidung am Fuß, aber Gäste-Keeperin Bachmeier parierte. So drückte die Spanierin Sheila Sanchez den Ball an Kleinmünchen-Torhüterin Andrea Gurtner vorbei zum 2:2 über die Linie (80.). Gurtner, die eine starke Leistung bot, rettete in der 89. Minute in höchster Not gegen die auf sie zustürmende Schneider, auf der anderen Seite hatten Mittermair (91.) und Kolb (92.) noch Chancen auf den Sieg, aber es blieb beim 2:2.

Es war das erste Remis für Kleinmünchen seit April 2016 bzw. seit 23 Liga-Spielen. Am kommenden Samstag gastiert Kleinmünchen bei SKV Altenmarkt.