Erster Sieg im Frühjahr auswärts in Graz

Spät belohnt: große Erleichterung nach 1:2 Sieg in Graz

Der Knoten bei Union Kleinmünchen ist geplatzt: Ein Tor in der Nachspielzeit sicherte nach einer überlegen geführten Partie zum 2:1 bei LUV Graz. „Die Erleichterung ist riesengroß“, freute sich Trainer Martin Hofer nach dem ersten Sieg in diesem Frühjahr. Damit lebt nun auch wieder die Chance auf den anvisierten fünften Tabellenplatz.

 Von Beginn an übte Kleinmünchen bei den als Absteiger feststehenden Grazerinnen das Spiel, das Geschehen spielte sich fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte ab. Obwohl LUV nur den eigenen Strafraum verbarrikadierte, kamen die Linzerinnen aber dennoch zu einigen guten Chancen. „Die Steilpässe haben gut funktioniert, auch über die Seiten sind wird oft in den Strafraum gekommen“, so Hofer. Nur im Abschluss haperte es: Einmal wurde die Latte getroffen, einmal eine auf der Torlinie stehende Grazerin im Gesicht, in der 42. Minute wurde ein Tor von Teresa Knauseder (offenbar wegen Abseits) nicht anerkannt – und in der 51. Minute fing sich Kleinmünchen nach einem Konter sogar das 0:1. Die Linzerinnen steckten aber nicht auf, Sarah Lackner verwertete eine Flanke von links zum Ausgleich (62.) und die Wechsel brachten zusätzlich neuen Schwung. Kurz vor Schluss erfolgte die Belohnung: Linda Mittermair wurde schön freigespielt, sie traf zum 2:1.

LUV Graz – Union Kleinmünchen 1:2 (0:0)

Samstag, 26. Mai 2018, Graz, 74 Zuseher, SR Senka Haznadar

Tore:
1:0 Marlene Gartner (51.)
1:1 Sarah Lackner (62.)
1:2 Linda Mittermair (90.)

LUV Graz: V. Gartler – N. Wagner (62. T. Hösele) – J. Schneider, I. Feric (65. L. Mandl), L. Köberl (65. J. Christöphl) – L. Reinprecht – J. Pistotnik – L. Maier – M. Gartner – A. Rauchegger – S. Höller; M. Ruiz Leon, K. Neumeister
Trainer: Hannes Höller

Union Kleinmünchen: A. Gurtner, C. Pesendorfer (80. A. Hoheneder), K. Fellhofer, C. Wenger, L. Mittermair, T. Knauseder, V. Strasser, S. Meidl (75. F. Pillinger), A. Zeilinger (85. L. Elshani), S. Lackner, M. Mares; T. Mitterbauer
Trainer: Gerald Reindl

Karten:
Gelb: Marlene Gartner (40., Foul) bzw. keine