Heimniederlage der A gegen Innsbruck

Eine Stunde lang hielt Union Kleinmünchen das Spiel gegen Wacker Innsbruck mit Kampfgeist offen, am Ende setzte es in der Planet Pure Bundesliga aber ein 0:3. „Das war von uns einfach zu wenig“, haderte Trainer Martin Hofer: „Wir haben nicht genau genug gespielt, das Potenzial nicht abgerufen.“ Dass Abwehrspielerin Julia Rumetshofer nach 15 Minuten wegen einer Knieblessur passen musste, ist ein zusätzlicher Wermutstropfen.

Die Gäste aus Innsbruck verzeichneten die erste Chance (4., Mitterbauer pariert gegen Triendl), aber die Linzerinnen hielten gut dagegen und kamen auch selbst zu einigen Möglichkeiten – so verzog Hauhart knapp (17.) und Lackner traf bei einem Freistoß die Latte (35.). Mit der Einwechslung der 1.81m großen Amerikanerin Rachel Hoekstra nach einer Stunde ließ das Spiel aber endgültig kippen. Mit der bulligen Stürmerin setzte sich Innsbruck im Linzer Strafraum fest und scheiterte schon zweimal (57., 59.), ehe Tomari im direkten Duell mit Kleinmünchen-Torhüterin Mitterbauer zum 1:0 für Wacker traf (61.). Wenig später staubte Hartlieb nach einem kurz abgewehrten Weitschuss zum 2:0 ab (69.), der Freistoß-Treffer von Plattner stellte den Endstand von 0:3 aus Linzer Sicht her (89.).

Union Kleinmünchen – FC Wacker Innsbruck 0:3 (0:0)
Sonntag, 24. März 2019, Linz, 90 Zuseher, SR Thomas Willhalm

Tore:
0:1 Shiho Tomari (61.)
0:2 Laura Hartlieb (70.)
0:3 Maria Plattner (89., Freistoß)

Union Kleinmünchen: T. Mitterbauer – J. Hauhart (61. C. Pesendorfer), J. Rumetshofer (23. S. Mair), K. Rektenwald, L. Elshani (76. M. Sterrer), F. Pillinger, V. Strasser, A. Zeilinger, S. Bauer, S. Lackner, M. Mares; J. Forstner

FC Wacker Innsbruck: C. Grössinger – J. Morscher, L. Triendl (56. R. Hoekstra), M. Hochmuth (64. S. Schwaninger), S. Tomari, M. Plattner, A. Innerhuber, M. Fujisawa, J. Lukacova (64. L. Hartlieb), C. Widauer, J. Mayer; J. Zangerl

Karten:
Gelb: Melina Mares (77., Unsportl.) bzw. Jana Mayer (84., Foul)