Wichtiger Auswärtssieg in Bergheim

Riesige Erleichterung: Wichtiger 2:0-Sieg

Ein Doppelpack von Sarah Lackner hat Union Kleinmünchen einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt ermöglicht. Der 2:0-Erfolg in Bergheim war nicht nur der erste Auswärtssieg der Saison der Planet Pure Bundesliga, sondern auch die richtige Antwort auf den überraschenden Sieg von Schlusslicht Südburgenland tags zuvor in Altenmarkt – dieser hatte den Abstiegskampf wieder ordentlich angezündet. „In beiden Lagern herrschte Nervosität“, bestätigt Kleinmünchen-Trainer Martin Hofer nach dem Duell im Rennen gegen den Abstieg, „wir konnten sie schneller ablegen!“ Kleinmünchen sprang auf Platz sieben, vier Punkte und mit der deutlich besseren Tordifferenz vor Südburgenland. Schon nach sechs Minuten wurde Lackner steil geschickt, sie gewann das Laufduell und schob zum 1:0 ein, nach einer halben Stunde versenkte sie nach einem sehenswerten Haken im Kreuzeck zum 2:0. Auch Mares und Pesendorfer hatten gute Chancen gegen die nicht immer gut sortierte Bergheim-Abwehr. Die Salzburgerinnen versuchten zu Beginn der zweiten Hälfte, Druck aufzubauen, aber Kleinmünchen ließ nicht mehr allzu viel zu. Ein Schuss in der 73. Minute war die einzige echte Torchance von Bergheim.

FC Bergheim – Union Kleinmünchen 0:2 (0:2)

Sonntag, 14. April 2019, Bergheim, 150 Zuseher, SR Elisabeth Walcher

Tore:
0:1 Sarah Lackner (6.)
0:2 Sarah Lackner (33.)

FC Bergheim: M. Fischer – M. Ganisl (65. S. Schirmbrand), A. Zimmerebner, J. Kastner, T. Schwab (HZ. J. Kofler), A. Goßner, M. Rheinfrank, S. Sturm, N. Wiener (HZ. A. Hengstl), V. Knosp, K. Wienerroither; A. Maul

Union Kleinmünchen: T. Mitterbauer – C. Pesendorfer, K. Rektenwald, S. Mair, L. Elshani (77. M. Sterrer), F. Pillinger (90+3. J. Hauhart), V. Strasser (64. A. Wiesinger), A. Zeilinger, S. Bauer, S. Lackner, M. Mares
Trainer: Gerald Reindl

Karten:
Gelb: Maria Ganisl (58., Foul) bzw. Melina Mares (22., Unsportl.), Katharina Rektenwald (4., Foul)