Erstmals seit fünf Jahren verliert Kleinmünchen einen Bundesliga-Auftakt

Die neue Bundesliga-Saison begann bitter für Union Kleinmünchen: Schon nach wenigen Sekunden stand es gegen Altenmarkt 0:1, am Ende hieß es 0:3.  

In der ersten Spielminute passierte ein Ballverlust in der Linzer Abwehr, Stefanie Schneeberger fackelte nicht lange – das 0:1 (1.), ein echter Nackenschlag. Und nach dem 0:2 durch Nicole Bauer aus einem Konter (13.) war das Match im Grunde bereits zugunsten der Niederösterreicherinnen entschieden. „Wir waren defensiv zu Beginn nicht präsent genug“, so Trainer Hofer. Danach wurden die Linzerinnen stabiler, konnten sich gegen die robuste Spielanlage von Altenmarkt nur wenige Torchancen erarbeiten; bei der besten Gelegenheit zielte Susanne Meidl knapp am Kreuzeck vorbei (35.). Nach dem Seitenwechsel machte Viktoria Hahn mit einem 25-Meter-Schuss zum 3:0 (61.) den Deckel drauf.

SKV Altenmarkt – Union Kleinmünchen 3:0 (2:0)

Samstag, 18. August 2018, Altenmarkt, 280 Zuseher, SR Marina Aufschnaiter

Tore:
1:0 Stefanie Schneeberger (1.)
2:0 Nicole Bauer (13.)
3:0 Viktoria Hahn (61.)

SKV Altenmarkt: A. Gurtner, V. Rauter, V. Sarabokova, S. Schneeberger, V. Hahn, D. Wiener (76. S. Grafl), E. Kolenova, T. Charwat, C. Melchior (81. B. Pfleger), P. Mitter (65. L. Zmek), N. Bauer; L. Zwiletitsch, S. Stefancic
Trainer: Kurt Hoffer

Union Kleinmünchen: T. Mitterbauer, C. Pesendorfer, K. Fellhofer, K. Rektenwald, S. Mair (HZ. A. Hoheneder), V. Strasser, S. Meidl (83. J. Rumetshofer), A. Zeilinger, S. Bauer, S. Lackner, M. Mares (76. F. Pillinger)
Trainer: Gerald Reindl

Karten:
Gelb: Petra Mitter (63., Foul) bzw. Melina Mares (47., Foul)