Rückschlag im Spitzenspiel.

Eine unglückliche Niederlage von 2:3, die leider sehr schmerzlich ist, aber man kann unserer jungen Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn sie haben bis zum Schluss gekämpft.

Das Spiel hat gleich optimal für uns begonnen.
Nach nur zwei gespielten Minuten in der ersten Halbzeit erzielte Almedina Sisic aus einem Freistoß, direkt an der Strafraumgrenze, das 0:1. Unsere Mannschaft hatte dann sogar das 0:2 auf dem Fuß, doch leider ging der Schuss von Holzinger an die Stange und konnte anschließend von der Dornbirner Verteidigung geklärt werden.
Aber auch die Heimmannschaft hatte ihre Chancen, so konnte eine dicke Ausgleichschance der Vorarlbergerinnen von Kapitänin Sterrer und Torfrau Billwein gemeinsam auf der Linie geklärt werden.
So ging es für unsere Mannschaft mit einem 0:1 Vorsprung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war dann Dornbirn zu Beginn die tonangebende Mannschaft, so kam die Heimmannschaft durch Selma Kajdic in der 59. Minute, nach einem schönen Spielzug, zum 1:1 Ausgleich.
Leider hat dann unsere Mannschaft etwas den Faden verloren, welches dann den 2:1 Führungstreffer aus einem abgefälschten Freistoß durch Caroline Fritsch zur Folge hatte.
Nun wachte unsere Mannschaft auf, und drückte auf den Ausgleich.
Dieser gelang endlich Patricia Dabic, nach schöner Vorarbeit durch Nadine Drescher, in der 88. Minute.
Die Freude über den 2:2 Ausgleich währte allerdings nur kurz, denn schon im Gegenzug gab es Elfmeteralarm.
Selma Kajdic wurde im Strafraum von den Beinen geholt und den daraus resultierenden Strafstoß verhandelte abermals Caroline Fritsch zum 3:2 Endstand.

Fazit:
Gekämpft bis zum Schluss und leider nichts mitgenommen.
Wir konnten seit Beginn der Rückrunde noch nie unsere komplette Mannschaft präsentieren.
Das zeigt aber das sich alle Spielerinnen sehr gut weiterentwickeln konnten und wir weiter Vorne dabei sind, was sehr erfreulich ist.
Nächste Woche gegen Krottendorf werden wir wieder Alles geben, auch wenn wir in diesem Spiel wieder nicht vollzählig sein werden.

Aufstellung: Billwein, Vorhauer, Nassar, Drescher, Fuchs (83. Borgards), Sterrer, Reikersdorfer, Röbl (83. Sommer), Sisic, Avdic (72. Dabic), Holzinger (68. Grünberger)